Seminar 1

Spritzbeton

Betongussseminar

Bachelor | Master | Diplom
Disziplinäre Vertiefung | 15-01-0354| 15-02-6463 (WF, FM B)

Formales: 3 | 5 CP

Beginn: 19.10.2018 | 10:00

Abgabe: 28.02.2019 | 13:00

Termine und mehr siehe TUCaN

Zeit und Ort: Freitags, 10:00 – 14:00, Modeliersaal

Betreuung: Prof. Ariel Auslender | Dipl.-Ing. Manuel Pfänder

Aufgabe:
In 2er- bis 3er-Gruppen wird mit textilen Schalungen ein Betonobjekt im Spritzbeton Verfahren hergestellt. Es soll eine eigenständige gestalterische Herangehensweise an diese Art der Schalung erarbeitet werden. Ausgangsfrage ist, wie geeignete Schalungen gestaltet, konstruiert und beherrscht werden können.Nach einer Reihe von Einführungsveranstaltungen wird eine Textil-Schalung aus Leinen angefertigt (genäht). Geichzeitig wird eine Stützkonstruktion (Holz) entwickelt, in der die Schalung vorgespannt wird. Parallel werden Möglichkeiten zur Bewehrung der Objekte untersucht. Im Rahmen einer Blockveranstaltung (Gusswoche) werden die Schalungen mit Beton „bespritzt“. Die letztliche Form der Objekte wird in Rücksprachen am Fachgebiet erarbeitet -Die Maße der Endobjekte werden ca. 100 x 100 x 100 cm wahrscheilich nicht überschreiten.

Materialien:
EINE EIGENE NÄHMASCHINE WIRD DRINGEND EMPFOHLEN!Weiterhin werden benötigt: Zement, Sand und Textilien, außerdem Latten, Schrauben, Seile etc. für die Stützkonstruktion.Für die Materialien werden wir eine Sammelbestellungen machen. Die Kosten werden voraussichtlich 25 – 50€ betragen! Werkzeuge zum Anmischen und zur Bearbeitung sowie Lagerflächen sind vorhanden.

Leistungen:
Rücksprachen:Skizzen / Zeichnungen, Modelle, Näh- bzw. Gussversuche etc.
Testat:Der Entwurfsansatz wird zum Testat anhand eines Posters und Modellen erläutert. Zum Testat soll die Schalung weitgehend fertig konzeptioniert sein. Außerdem soll das Vorhaben in kleineren Experimenten hinsichtlich der Durchführbarkeit getestet worden sein. Nach der Weihnachtspause können letzte Details korrigiert und die finalen Schal-Konstruktionen angefertigt werden.Abgabe:1. Betonobjekt2. Plakat mit mit Zeichnung und Erläuterungen3. Digitale Projektdokumentation nach Vorlage FGPG