Im Masterstudiengang wird mit einer der Möglichkeiten der freien Kunst – dem „Zufall“ – gearbeitet, um über Automatismenskizzen einen weiter gefassten Zugang zu konkreten Aufgabenstellungen zu finden.

Vor diesem Hintergrund möchten wir die Möglichkeit erkunden mit Raum und Form zu experimentieren und einen persönlichen Ausdruck zu finden.
Einen weiteren Aspekt stellt das Ausprobieren alternativer Modellbau- und Darstellungsmethoden dar – im Bewusstsein, dass diese den Entwurfsprozess mit beeinflussen.

Bild: Fachgebiet Plastisches Gestalten

Experimentelle Arbeitsmethoden

Einen Schwerpunkt bildet der experimentelle Umgang mit Arbeitsmethoden, um zu andersartigen Raumbegriffen zu gelangen.