CSI_Realisierung

CSI Realisierungswettbewerb Innenhof-Skulptur

Studentischer Wettbewerb für eine Innenhof-Skulptur in mehreren Phasen mit anschließender Entwicklung und Realisierung des Gewinnerentwurfs.

Betreuung Wettbewerbsphase
Prof. Ariel Auslender
Dipl.-Ing. Fabian Luttropp
Dipl.-Des. Frank Metzger
Dipl. Kunst u. Öffentl. Raum Marc Rammelmüller

Betreuung Realisierung
Prof. Ariel Auslender
Dipl.-Ing. Fabian Luttropp

Auslober
Auslober des Realisierungswettbewerbs ist das CSI der TU
Darmstadt. Ansprechpartner: Dr. Lars Niemann, Forschungskoordinator

http://www.csi.tu-darmstadt.de/

Wettbewerb
Im Sommersemester 2011 wurde der Stegreif „CSI – Lichtwiese“ vom Fachgebiet Plastisches Gestalten herausgegeben. Auslober des Realisierungswettbewerbs war das CSI (Center of Smart Interfaces), Dr. Lars Niemann der Technischen Universität Darmstadt. Der Stegreif richtete sich an Master- und Oberstufen-Studierende des Fachbereichs 15 Architektur.

Ziel des Stegreifs war es für den Innenhof des CSI Instituts an der Lichtwiese eine Skulptur zu entwerfen, die den vorhanden Innenhof mit eine Höhe von fast 16 Metern komplett „bespielt“. Neben gestalterischen Aspekten der Skulptur waren auch technische Definitionen, Kosten und Montageprinzipien angefragt, um sicher zu stellen, dass eine Realisierbarkeit möglich ist.

Ähnlich eines Wettbewerbs wurden in einer zweiten Phasen in Form eines Seminars die besten Stegreifarbeiten (insgesamt drei Arbeiten) vertieft. Aus diesen Entwürfen wählte eine Jury die Arbeit, die 1:1 realisiert werden sollte. Die Preise in Höhe von 3.000 Euro gingen an Kilian Teckemeier (1.Platz) und Tobias Schneberger (2. Platz), die mit Ihren Arbeiten in ganz unterschiedlicher Art und Weise die Jury überzeugten.

  • Schneberger 01
  • Schneberger 02
  • Schneberger 03
  • Teckemeier 01
  • Teckemeier 02
  • Teckemeier 03
  • Teckemeier 04


Realisierung
Nach einer weiteren Überarbeitung des Gewinnerentwurfs von Kilian Teckemeier wurde eine Realisierung der Skulptur bestehend aus ca. 20 an einer Seilkonstruktion aufgehängten Messingblechen beauftragt. Die Koordination der Aufgaben liegt beim Fachgebiet Plastisches Gestalten, Prof Auslender, welches den Entwerfer in der Umsetzung der Skulptur begleitet.

Das Gebäude des CSI befindet sich derzeit im Bau. Die Fertigstellung der Skulptur ist für Mai 2012 geplant.