SS13_Brennwert

Ceramics VI

Im Seminar „Ceramics VI“ werden Tonobjekte entwickelt, die sowohl ein individuelles als auch modulares Arbeiten ermöglichen.

So wird beim Entwerfen besonders auf das Erkennen von räumlichen Strukturen wertgelegt, und wie die Objekte in eine individuelle Formensprache umgesetzt werden können. Zudem werden neben der Brenntechnik auch unterschiedliche Engoben- und Glasurtechniken für die Keramikobjekte angewendet.

Auschlaggebend ist dabei immer das materialgerechte Arbeiten.

Herstellungsschritte:

- Entwicklung eines vollplastischen Tonobjekts
- Formenbau mit mehrteiliger Gipsform
- Hohlguss mit keramischer Gießmasse
- Klassischer Ton-Aufbau
- Schrüh-, Engoben,- und Glasurbrand