Skulpturengarten revisited

Künstlerische Interventionen auf der Lichtwiese

Master + 5. Sem. Bachelor, Wintersemester 2011/12, Plastisches Gestalten, 4 CP

Thema

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Entwicklung und Umsetzung von temporären Außenskulpturen, räumlichen Interventionen und Aktionen, die sich auf die vorhandenen Skulpturen auf der Lichtwiese beziehen, mit ihnen in Dialog treten, sie kommentieren und neu lesbar machen. Über die Auseinandersetzung mit Werk und Ort gehen wir der Frage nach, wie sich das Verständnis von Kunst im öffentlichen Raum seit der Entstehung des Skulpturengartens auf der Lichtwiese weiterentwickelt hat.

Jede/r Studierende entwickelt einen Projektvorschlag für eine bestehende Skulptur. Die technischen Mittel und die inhaltliche Ausrichtung sind freigestellt. Vorausgesetzt wird jedoch ein klarer inhaltlicher und/oder formaler Bezug zur gewählten Skulptur.

Ablauf

- Rundgang zu den Skulpturen: Analyse der Arbeiten und ihres Umfeldes
- Fotorecherche zu „Kunst im öffentlichen Raum“
- Kurzreferate der Studierenden zu den Künstlern, ihrem Werk, zur Geschichte der Lichtwiese und der Entstehung des Skulpturengartens.
- Präsentation zur Geschichte der Kunst im öffentlichen Raum und Vorstellung vergleichbarer künstlerischer Projekte
- Entwicklung und Visualisierung der Projekte

Die Arbeit an den Projekten wird ergänzt durch: Atelierbesuche bei Künstlern und Gespräche mit Ausstellungskuratoren

Betreuung:
Prof. Ariel Auslender
Dipl.-Des. Frank Metzger