SS11_Relief - betonseminar

Relief

Betonseminar – Abgusstechnik
Wahlfach Master SS 11
Anerkennung: 4 CP

Betreuung
Prof. Ariel Auslender
Dipl.-Ing. Fabian Luttropp
Dipl. Kunst u. öffentl. Raum Marc Rammelmüller

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Kirchmaier 01
  • Kirchmaier 02
  • Köhler 01
  • Köhler 02


Thema

Entwicklung und Herstellung von verschieden Reliefen mit unterschiedlichen Materialien und deren Bearbeitungsmethoden.

Aufgabe

Im ersten Teil des Seminars wird eine Medaillon / Medailleentworfen und hergestellt. Material für diese Endmodelle sind Glas und Bronze.Im zweiten Teil wird ein Betonrelief gegossen. Hier können weitere Materialien und Oberflächen in Form von Strukturen in den Guss integriert werden, die zur Tiefenwirkung der Reliefs beitragen. Das Endobjekt wird mittels einer Schalung herstellt, über deren Wände das Relief vor- und rückseitig gestaltet wird.Die Bearbeitung der Aufgaben erfolgt zeitversetzt. Die thematische Auseinandersetzung mit dem Relief findet jedoch in beiden Entwurfsaufgaben statt, sodass es eine inhaltliche Überschneidung der Aufgaben in Sinne der theoretischen und praktischen Beschäftigung mit unterschiedlichen Herstellungsmöglichkeiten und Wirkungen von Reliefen gibt.

Aufgabe / Prozess
1. Finden eines Entwurfsthemas über Erstellung von „Moodbildern“ (Stimmungsbilder) zur Entwicklung der darzustellenden Szenen der Reliefe. Ideengrundlagen können Film, Fotographie, Historie, Kunst und Design sein.Die Thematik des Medaillons und des Betonreliefs kann aufeinander aufbauen; dies ist aber nicht zwingend gefordert.
2. Herstellung der Medaille – Entwickung eines „Rohlings“mit den maximalen Abmessung 5x8x2cm.- Entwicklung des Rohlings aus einem formbaren Material(Ton, Plastilin oder auch Wachs – jedoch schwieriger in der Bearbeitung)- Abformung des Rohlings mit Gips- Bearbeitung des Gipsnegativ- Abguss mit Wachs als Positiv (3 Fach)- Herstellung von 2 Schalungen aus Schamotte- Ausbrennen des Schalungen von Wachs- Glasschmelzung- Bronzeguss- Nachbearbeitung Bronze- / Glasmedaillon
3. Herstellung eines monolithisch gegossenen Betonkörpers mit den Abmessungen 74x40x8cm über eine eigens herzustellende Schalung. Vorder- und Rückseite des zu giessenden „Beton-Relief-Steins“ sind zu entwerfen, die umlaufenden schmalen Seiten werden nicht bearbeitet.In Bezug auf die Integration von weiteren Materialien ist der Beton als „fassendes“ Element anzusehen. Ein konstruktiver Rahmen o.Ä. zur Aussteifung des Objekts ist nicht gewünscht.Die einzeln gestalteten „Beton-Relief-Steine“ sollen im Anschluss durch deren aufeinanderstapeln kombiniert werden.Hierzu sind drei Aussparungen im Beton (in der Schalung)mit einem Durchmesser von 2cm vorzusehen, über die die Module dann kombiniert werden können.